Kurzvita

 

Bianca Heidelberg schreibt seit 2013 Kurzgeschichten, die meist tödlich enden. Sie hat mehrere Kurzgeschichten in verschiedenen Anthologien veröffentlicht. 2015 gewann ihre Geschichte „Brücke in die Freiheit“ den 2. Preis beim Mannheimer Literaturpreis der Räuber '77. Ihre Geschichte „Gefährlicher Mutterinstinkt“ wurde für den Agatha-Christie-Krimipreis 2014 nominiert. Bianca Heidelberg wurde 1980 geboren und lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern im Kraichgau.

 

Nihal - mein Weg zum Schreiben

Eines Tages stand plötzlich eine junge Waldelfe in meinem Haus. Sie hatte Haare so grün wie Sommerlaub und Augen so blau wie der Himmel. Nihal, so heißt sie, weckte in mir den Wunsch, viele Abenteuer mit ihr zu erleben. Wir erkundeten gemeinsam den Smaragdwald, durchwanderten das Drachengebirge und entdeckten die Stadt Dragos. Auf dem Weg lernten wir Weggefährten, Freunde, aber auch Feinde kennen.

Nachdem ich mich mit Nihal eine ganze Zeit lang von Szene zu Szene durchgeschlagen hatte, schrieb ich meine erste Kurzgeschichte, allerdings im Krimi-Genre. Dann schrieb ich meinen zweiten Kurzkrimi - „Gefährlicher Mutterinstinkt“ - und der wurde für den Agatha-Christie-Krimipreis 2014 nominiert. Voller Elan schloss ich mich daraufhin mit einem befreundeten Autor zusammen. Wir geben uns regelmäßig ein Stichwort vor, zu dem jeder von uns einen Kurzkrimi schreibt. Das Ziel war von Anfang an eine eigene Anthologie, die im Self-Publishing veröffentlicht werden sollte. Was daraus geworden ist, seht ihr in der Rubrik Mordsdelikatessen.

Nihal erlebt weiterhin ihre Abenteuer mit mir, und irgendwann werde ich niederschreiben, was sie auf ihrer Reise ins Drachengebirge erlebt hat.

Nihal bei ihrer Lieblingsbeschäftigung, dem Schnitzen. Copyright Janine Zachariae